Profil von Andreas Grylla

Andreas Grylla
Rostock & Online

Coaching-Spezialgebiete:

  • Berufliche Neuorientierung / Jobcoaching
  • Personal Coaching
  • Ressourcenorientierter Ansatz
1. Was qualifiziert Sie als Coach/Trainer?

Die Mischung aus Netzwerk, Lebenserfahrung und Geduld.

2. Welche messbaren Ergebnisse haben Sie gemeinsam mit Ihren Klienten erreicht und was zeichnet Sie aus?

Mehr als die Hälfte meiner Klienten war spätestens sechs Monate nach dem Ende der Betreuung in Weiterbildung, Maßnahme, Job oder Selbständigkeit. Auch danach besteht häufig noch ein „helfender“ Kontakt.

3. Was erfüllt Sie an Ihrem Job am meisten?

Die Vielfalt der Möglichkeiten. Die Gespräche, dass was ich von den Teilnehmenden lernen kann.

4. Was sagen Ihre Klienten über Sie?

Dass Sie zu Beginn meine scheinbare Orientierungssuche verwirrte, sie dann aber verstanden, worauf ich hinauswollte – wir reden sehr viel miteinander.

5. Was treibt Sie an und was ist Ihre Lieblingsaufgabe als Coach?

Mein Anspruch ist, zu helfen und zu fördern, nicht Pläne und Wünsche zu zerstören.
„Nie werde ich Dir von Deinem Weg abraten, immer jedoch werde ich Deine Lampe sein, um Dir die Hindernisse aufzuzeigen.“ A.B. Exner

6. Worauf sind Sie besonders stolz, wenn Sie an Ihre Karriere denken?
…auf mein Wiederaufstehen nach einem… – das würde zu weit führen
7. Wie wird die Digitalisierung das Allgemeine Coaching-Geschäft verändern? Und wie werden Sie damit umgehen?
Coaching muss hauptsächlich persönlich stattfinden, der Verlust von pseudoverbalen und nonverbalen Aspekten ist durch nichts auszugleichen. Mein Ziel somit: So oft wie möglich Aug-in-Aug.

8. Wie schalten Sie am besten ab?

Nanana, so gut kennen wir uns doch noch gar nicht … 😉
9. Welche Möglichkeiten bietet ein individuelles Coaching – und wo stößt man eventuell an Grenzen?
Grenzen sind in Köpfen durch erlernte Klischees entstanden, daraus wurden Vorurteile.
Lösen wir diese Grenzen doch einfach gemeinsam auf.

10. Woran erkennen Sie einen guten Coach?

…er coacht nicht, er hilft, er hört zu, er entwickelt. Er ist kein Trainer!

11. In Ihren eigenen Worten: Was macht ein Coach?

Ein Coach nervt sicher auch einmal.
Doch, dahinter ergibt sich ein Sinn.  
Lösungen, die im eigenen Kopf entstehen, sind valider als die vom Coach vorgetragenen.  

AVGS-Coaching-Anfrage für Andreas Grylla

Wir leiten Ihre Daten an Andreas Grylla weiter, damit er sich schnellstmöglich mit einem Terminvorschlag für ein unverbindliches Erstgespräch bei Ihnen melden kann. Welches AVGS-Coaching-Anliegen haben Sie?





Ich willige in die Verarbeitung meiner oben angegebenen personenbezogenen Daten zum Zwecke des Erhalts von Informationen zu Coachings ein. Meine Daten werden ggfls. zur Kontaktaufnahme an die zu vermittelten Coaches weitergegeben. Die weiteren Informationen zur Verarbeitung meiner Daten habe ich zur Kenntnis genommen. Ich bin mir bewusst, dass ich die erteilten Einwilligungen jederzeit telefonisch oder mit einer formlosen Mitteilung per E-Mail an avgs@perspektiv-consulting.de widerrufen kann.

Masterclass