Hatten Sie manchmal auch schon das Gefühl, dass subjektives Empfinden eine entscheidende Rolle bei der Personalauswahl gespielt hat?

Dann stellen wir Ihnen heute ein Tool vor, bei dem es um die transparentere Entscheidungsfindung bei der Personalauswahl mit Hilfe eines Persönlichkeitsprofils geht. Die Perspektiv-Consulting GmbH nutzt einige Tools zur Persönlichkeitsbetrachtung und hat sich gemeinsam mit dem Kunden bei der Personalauswahl für den Einsatz des LPP entschieden. Mit Hilfe des LPP ist es möglich eine wissenschaftliche fundierte und ganzheitliche Erfassung der Persönlichkeit mit den Bereichen Motive, Charaktereigenschaften und Kompetenzen zu bekommen. Der LPP ist dabei beschreibend und nimmt keine Wertung vor. Es unterstützt die Entscheidung, nimmt aber keine Empfehlung vor, was gut ist. Bei der Personalauswahl hilft der LPP zu klären, wie gut die Mitarbeitenden Ihren Job machen. Also – wie wirksam sie in der Rolle sind. Die Persönlichkeit wird somit anhand von fachlicher UND persönlicher Eignung betrachtet.

An der Stelle nehmen wir eine Info schonmal vorweg: Die mit Hilfe des LPPs ausgewählte Person ist seit einiger Zeit in der ausgeschriebenen Position tätig und macht einen hervorragenden Job.

Doch wie ist die Perspektiv-Consulting GmbH gemeinsam mit dem Kunden zu diesem Punkt gekommen?

Zuerst einmal gilt es ein Stellenprofil und ein Soll-Profil für die ausgeschriebene Position zu erstellen. Meint: Welche Charaktereigenschaften, Motive und Kompetenzen sollte die Person optimalerweise für die Rolle mitbringen. Im nächsten Schritt wird das einfach verständliche Kandidatenprofil erstellt, indem der Kandidat den wissenschaftliche fundierten Onlinefragebogen des LPP durchläuft. Nach der Auswertung des Persönlichkeitsprofil erfolgt ein Abgleich mit dem zuvor erstellten Soll-Profil für die Stelle. Auf Basis dessen kann das Personalgespräch vorbereitet werden. Nach Rücksprache mit dem Kunden wird dann im Vorstellungsgespräch gezielt auf Themen geschaut, die eine Abweichung zum gewünschten Soll aufweisen.

Haben Sie sich schonmal im Detail Gedanken gemacht, welche Persönlichkeit die Bewerber mitbringen sollte, wenn Sie eine neue Stelle besetzen?

Gerade die Erstellung des Soll-Profils ist für Unternehmen sehr spannend und bietet viele Einblicke. „Ich hätte nicht gedacht, dass wir so eine passgenaue Besetzung der Stelle schaffen würden. Doch mit dem LPP und einem sehr genauen Soll-Ist Abgleich ist uns das gelungen. Vor allem das Vorstellungsgespräch war ausschlaggebend, wie eine Person sich mit der Stelle auseinandergesetzt hat. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis und würden diese Herangehensweise immer wieder anstreben.“ sagt die Kundin. Im Vorstellungsgespräch wird das Profil als Grundlage für die Fragen und die Gesprächsstruktur herangezogen und gezielt auf die Abweichungen vom Soll-Profil geschaut. Diese Ausprägungen werden anhand von situativen Beispielen oder angestrebten Verhaltensweisen aus Sicht des Kandidaten durchgegangen. Dann erfolgt die Abwägung, ob ggf. Soll-Werte anzupassen sind, Entwicklungsmöglichkeiten für die Kandidaten bestehen oder die Eignung der Kandidaten nicht ausreicht. Nun trifft der Kunde die Personalentscheidung. Im Anschluss erfolgt das wertschätzende Feedback- und Entwicklungsgespräch mit dem Kandidaten über das Ergebnis und nächste Schritte.

Was ist nun so besonders beim Einsatz des LPP für die Personalauswahl?

Das Besondere beim Einsatz des LPPs für die Personalauswahl ist, dass zum einen der Kunde ein sehr genaues Bild der zu besetzenden Position erstellt und dass sich auf der anderen Seite auch der Kandidat gut mit der Stelle auseinander setzten muss und es kein Verstecken bei unangenehmen oder fehlenden Qualifikationen gibt.

Wäre der Einsatz des LPP auch für Ihr Unternehmen interessant? Dann melden Sie sich doch bei uns per Mail unter office@perspektiv-consulting.de oder telefonisch unter 04141 8029020. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

PDF-Datei herunterladen
Masterclass