„Wer ein Coaching in Anspruch nimmt ist esoterisch angehaucht – und hat bestimmt persönliche Defizite.“

Glauben Sie das auch?

Coaching ist in aller Munde. Einige haben schon einen Coach, andere kennen jemanden, der sich regelmäßig coachen lässt und wieder andere stehen dem Thema kritisch gegenüber, da sie die Inanspruchnahme von Coaching für ein Zeichen von Schwäche halten.

Aber was kann Coaching eigentlich? Und ab wann wird es zur Beratung?

Diese und viele weitere Fragen hat der Geschäftsführer der Perspektiv-Consulting GmbH Jörg Janßen kürzlich mit 50 Führungskräften erörtert und diskutiert. Im Rahmen des über den DFK (Verband für Fach- und Führungskräfte) angebotenen Online-Seminars ging es aber auch um die Abgrenzung des Coachings zu anderen Methoden sowie auch ganz selbstkritisch um dessen Wirksamkeit: Was kann ich mir von einem Coaching versprechen?

Es geht im Coaching fast immer um Unsicherheit, Veränderungen, Ratlosigkeit, Überforderungen, Angst, Verletzungen, Emotionen, Konflikte, Kontrollverlust oder weitere Krisen. Klienten, die uns ansprechen, haben ein individuelles und zu einem hohen Prozentsatz emotionales Problem zu bewältigen. „Herausforderungen auf dieser Ebene sind nie objektiv zu betrachten. Somit ist die Praxis selten lupenrein, was die Erfüllung von Erwartungen manchmal schwer macht,“ weiß Jörg Janßen aus jahrelanger Erfahrung als Führungskraft, Business Coach und Mentor zu berichten. Um ein Coaching für den Coachee erfolgreich zu machen, geht es also vielmehr um die eigene subjektive Zielerreichung des Kunden.

Des Weiteren gilt es herauszufinden, ob ein Coaching die tatsächlich richtige Methode für eben diese individuelle Herausforderung ist. Während in einem Training die Vermittlung von neuen Wissensbereichen und deren Anwendung im Vordergrund stehen und im Rahmen einer Beratungsleistung Methoden und Konzepte an die Hand gegeben werden, wird beim Coaching eine Hilfe zur Selbsthilfe angeboten. Der Coachee hat also eine aktive Rolle, über welche er sich bewusst sein muss, um ein erfolgreiches Coaching zu erreichen.

Ja, und nun fragen Sie sich zu Recht, was denn nun genau diese Rolle ist!

Die Basis liegt darin, dass der Coachee aus freien Stücken zum Coaching kommt. Jörg Janßen ist überzeugt: „dass ein gezwungenes Coaching keinen Sinn macht. Damit Coaching nachhaltig funktionieren kann, müssen sich Coach und Klient erst einmal ehrlich unterhalten. Und herausfinden, ob sie sich auf Augenhöhe begegnen und die Haltung des Coaches der Erwartungshaltung des Gesprächspartners entspricht. Jeder braucht beizeiten jemanden, mit dem er sich neutral austauschen und Dinge beleuchten kann, der einem einen Spiegel vorhält und einem hilft, zu reflektieren.“

Wobei wir auch schon bei der Zielerreichung eines guten Coachings sind: dieses birgt die oben bereits erwähnte ‚Hilfe zur Selbsthilfe‘ und soll initial oder erneut Handlungskompetenz im aktuellen Themenkontext schaffen, die ohne Reflexion blockiert war.

Gemeinsam werden persönliche Ressourcen identifiziert und durch die Erweiterung der eigenen Wahrnehmung neue Perspektiven geschaffen. Durch die Entwicklung von Handlungsalternativen bietet sich dem Coachee eine ganz neue Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit – bis hin zur nachhaltigen Verhaltensänderung.

Klingt eher nach einer vielversprechenden Methode als nach einem Mythos, oder?

Wenn Sie denken, dass ein Coaching auch in Ihrer derzeitigen beruflichen Situation vorteilhaft wäre weil Sie Unterstützung in Entscheidungsfragen benötigen, dann kommen Sie gerne auf die Perspektiv-Consulting GmbH zu. Wir haben in unserem Team erfahrene und kompetente Experten, die auf jahrelange Expertise als Mitarbeiter, Führungskraft, Coach oder Coachee zurückblicken können. Ihr persönlich passender Coach steht bereit!

Gerne kommen wir auch zu Ihnen ins Unternehmen und präsentieren einen individuell für Sie zugeschnittenen Vortrag über ein Bedarfsthema Ihrer Wahl. Zu unseren Fokusthemen gehören u.a. die sechs erfolgreichen Impulse für moderne Führung, Persönlichkeitsentwicklung, berufliche Neuorientierung und Gründungsberatung.

Sprechen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Mail. Wir freuen uns auf Sie!

office[at]perspektiv-consulting.de

+49 4141 802 902 0

PDF-Datei herunterladen

Masterclass